© WAZ / Carsten Siegmund

Herne, Februar 2019

Mehrgenerationen-Wohnprojekt in Eickel: Lohofbogen

Im Februar 2019 erfolgte der erste Spatenstich an der Lohofstraße/Ecke Hordeler Straße in Herne-Eickel. Die Herner Gesellschaft für Wohnungsbau (HWG) schafft hier mit 33 Wohneinheiten Mietraum sowohl für Einzelpersonen als auch für Familien. Alle Wohnungen sind barrierefrei und zwei Erdgeschosswohnungen darüber hinaus rollstuhl- bzw. behindertengerecht. Das Gebäude wird mit einer Photovoltaikanlage, Wärmepumpentechnologie und einer eigenen Tiefgarage ausgestattet. Mit einer Gesamtsumme von rund zehn Millionen Euro investiert die HWG mit dem Lohofbogen in modernes, hochwertiges und sozialengagiertes Wohnen. Die vorgesehene Bauzeit, so die HWG, soll circa 15 Monate betragen.

Für die Leistungen Tragwerksplanung, Wärme- und Schallschutz, Brandschutz sowie Sigeko des umfangreichen Bauprojekts wurde RÖBER INGENIEURE beauftragt.